Um mehr über unsere kleinen Helfer, die Kirschkernkissen, zu erfahren, haben wir hier einige hilfreiche und auch interessante Informationen für sie aufgeschrieben.

Falls sie schnell eine spezielle Fragen beantwortet haben möchten, haben wir hier die Abkürzung in Form eine Inhaltsverzeichnisses für sie...

Wer hat das Kirschkernkissen erfunden und wann?

Einer Anekdote zufolge haben die Arbeiterinnen einer Schweizer Kirschlikörfabrik die bei der Produktion anfallenden Kirschkerne für die Herstellung von wärmenden Kissen entdeckt.

Jedoch wurde die angenehme Wirkung von Kirschkernkissen schon vor dem 15. Jahrhundert von Menschen geschätzt. Ausgrabungen in der Stadt Münster haben Kissen aus dieser Zeit zu Tage gefördert (Bericht auf den Seiten der Stadt Münster).

Hierzu gibt es auch ein Video über Kirschkernkissen von ARTE auf YouTube.

Wofür werden Kirschkernkissen verwendet?

Man nennt Kirschkernkissen auch "die trockene Wärmflasche". Das ist gleichzeitig auch ein Vorteil der Kissen.
Sie enthalten kein Wasser und können somit auch nicht auslaufen.
Ein weiterer Vorteil gegenüber Wärmflaschen ist die bessere Anpassungsfähigkeit der Kissen an den Körper. Sie können sich jeder Form anschmiegen.

Viele Menschen schätzen die wärmende Wirkung der Kissen und benutzen sie

  • bei Nackenverspannungen und Schulterverspannungen,
  • für angenehme Wärme bei Menstruationsbeschwerden,
  • oder bei Gelenkschmerzen,
  • zum vorwärmen von kalten Betten in kühleren Jahreszeiten,
  • ... sie werden für alles verwendet, wofür man auch Wärmflaschen verwendet und überall dort, wo Wärme einfach gut tut.

Gekühlt werden sie benutzt

  • bei Verstauchungen
  • bei Prellungen

Welche Größe sollte mein Kirschkernkissen haben?

Das ist individuell verschieden. Wir haben deshalb ganz verschiedene Größen und Formen im Angebot.
Unser Kissen für alle Lebenslagen für Erwachsene ist das 15 x 20 cm große Kirschkernkissen. Bei Nacken- und Schulterschmerzen empfiehlt sich das leicht gebogene Kirschkern-Hörnchen. Dieses lässt sich auch "weiter unten" bei Bauch- und Menstruationsschmerzen oder Schmerzen am unteren Rücken ergonomisch und entsprechend breitflächig auflegen.

In vielen Neugeborenenabteilungen finden sich unsere kleinsten Kirschkernkissen wieder. Die Größe 10 x 10 cm werden bevorzugt für Frühchen eingesetzt und sind auch später noch natürliche Greiflinge, die man praktischerweise auch noch erwärmen oder kühlen kann, z.B. wenn Ihr Baby zahnt. Die Größe 15 x 15 cm ist eine beliebte Größe für Babies und Kinder bis 6 Jahren und ein häufiges Geburtsgeschenk unserer Kliniken.

Wie erwärmt man Kirschkernkissen?

Die Kirschkernkissen sind auf viele Arten zu erwärmen. Die effektivste und ökonomischste Art ist jedoch das schnelle Erwärmen in der Mikrowelle.

Unsere Empfehlung: bleiben Sie dabei, denn durch Überhitzung oder kleine Fettreste in Mikrowelle oder Backofen kann das Kissen an gezielten Punkten überhitzen und Schaden nehmen.

In der Mikrowelle

Die beliebteste Art das Kissen zu erwärmen. Bei der ersten Verwendung legt man das Kissen dabei auf einem Teller in die Mikrowelle oder ein leicht angefeuchtetes Baumwolltuch.

Die Mikrowelle stellt man auf eine Einstellung zwischen 500-600 Watt. Dabei empfiehlt es sich - je nach Kissengröße- in 20-30 Sekunden Abständen zu erwärmen.

Nach jeweils 20-30 Sekunden nimmt man das Kissen aus der Mikrowelle und prüft die Temperatur. Dabei durchmischt man durch schütteln des Kissens die Kirschkerne, so dass eine möglichst gleichmäßige Wärmeverteilung erreicht wird. Wenn die gewünschte Temperatur noch nicht erreicht ist, legt man es wieder für 20-30 Sekunden in die Mikrowelle.

Die Temperatur kann man sehr gut durch halten ans Handgelenk überprüfen. Das Kissen darf sich dabei nicht zu heiß anfühlen!

Während des ganzen Vorgangs muss man das Kissens ständig beobachten, da durch zu langes und zu starkes erhitzen die Gefahr eines Brandes besteht. Deshalb empfehlen wir nicht die höchste Watt-Stufe und kleine, mehrmalige Erhitzungsvorgänge.

In 1-2 Minuten haben sie so ihr wohlig warmes Kissen.

Wichtig: Bleiben sie beim erhitzen in der Mikrowelle die ganze Zeit dabei. Vor der nächsten Erwärmung muss das Kissen vollständig abgekühlt sein um eine Überhitzung der Kerne zu vermeiden.

Was passiert bei zu starkem Erhitzen?

Das Harz in den Kirschkernen kann bei zu langem und starken erhitzen austreten. Wenn die Kirschkerne zu heiß werden, können diese platzen (dies kündigt sich durch ein knackendes Geräusch an) und das Harz dabei austreten. Vermischt sich das sehr heiße Harz mit dem Stoff des Kissens besteht Brandgefahr.

Grund für zu heiße Kerne sind

  • eine zu hohe Erhitzung (durch zu hohe Watt-Zahlen, zu lange Erwärmungsvorgänge)
  • zu wenig Durchmischen der Kirschkerne durch schütteln des Kissens nach den 20-30 Sekunden langen Erwärmungsvorgängen

Deshalb wählen sie kurze Erwärmungszeiten Testen sie die Temperatur zwischen durch und vermischen die Kirschkerne durch schütteln des Kissens.

Wichtig ist, dass das Kissen vor dem nächsten Erwärmen vollständig ausgekühlt ist.

Im Backofen

Eine weitere, energieaufwändigere, Methode das Kissen zu erwärmen ist der Backofen.

Dabei wird der Backofen auf ca. 100-150 Grad erwärmt. Das Kissen wird zum gleichmässigeren erwärmen in Alufolie gepackt und ca. 10-15 Minuten lang erhitzt. Optionale können Sie es auf ein angefeuchtetes Geschirrtuch legen. In jedem Fall sollte das Kirschkernkissen den Rost nicht berühren.

Auf der Heizung

Man kann das Kissen auch einfach auf die Heizung legen und hat so immer eine leichte Wärme. Für eine optimale Anwendung reicht dieser Effekt allerdings nicht wirklich aus.

Wie pflege ich mein Kirschkernkissen?

Die relax-pillow Kirschkerne sind frei von jeglichen Fruchtfleischresten und daher maschinenwaschbar & trocknerfest bis 40°C. Werden Sie der natürlichen Füllung gerecht und vermeiden Sie Weichspüler und bleichende Mittel. Das tut auch der Umwelt gut.

Sie haben keinen Trockner?
Dann legen Sie das Kissen an einen warmen Ort, wie z.B. an die Heizung oder in die Sonne und schütteln es immer wieder auf, bis es rundherum trocknen ist. Trocknen Sie das Kissen gründlich und vollständig.

Feuchtes liegen lassen oder gar in einen Beutel packen, kann das Erzeugen von Schimmelpilzsporen begünstigen. Haben Sie einmal Stockflecken auf Ihrem Kissen oder riecht es muffig, lässt sich dies auch durch erneutes Waschen nicht mehr beheben und taugt nur noch für den Mülleimer.

Der Unterschied zu Körnerkissen

Körnerkissen (z.B. Dinkelkorn) haben aufgrund der im Korn enthaltenen Öle zwar einen längeren Wärmespeicher, sind jedoch nicht waschbar. Auch gibt es hier durch die feinere Körnung nicht den Massage-Effekt, den Viele an den gröberen Kirschkernkissen ganz besonders schätzen. Ein ebenfalls nicht zu unterschätzender Unterschied ist das Eigengewicht. Wiegt ein Kissen der Größe 20 x 30 cm mit Kirschkernen ca. 600 Gramm, hat das gleiche Kissen mit Körnerfüllung ca. 850 Gramm. Aus den Gründen Hygie / Gewicht / Vielseitigkeit (wärmen/kühlen) sind Kirschkernkissen für den Verwendungszweck mit Kindern beliebt, wobei Körnerkissen bei Erwachsenen oft bevorzugt werden.

Von Mensch zu Mensch - wir sind für sie erreichbar

Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder eine Beratung wünschen, freuen ich mich auf Ihren Anruf oder e-mail um sie beim Kauf zu beraten.

Telefon: 07163 - 94 99 262
e-mail: mechel@relax-pillow.de